Center for Sepsis Control and Care

IFB Sepsis und Sepsisfolgen


Das Integrierte Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) Sepsis und Sepsisfolgen (Center for Sepsis Control and Care, kurz: CSCC) ist eine Einrichtung des Universitätsklinikums Jena und der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena. Es wird als eines von insgesamt acht Integrierten Forschungs- und Behandlungszentren (IFB) in Deutschland vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Am CSCC werden neue Strukturen mit interdisziplinärer Durchlässigkeit für Ärzte und Naturwissenschaftler geschaffen. Die klare Trennung von Aufgaben in der Forschung und in der Patientenversorgung ermöglicht neue Ansätze im gesamten Behandlungspfad septischer Patienten - von der Risikobeurteilung bis zur poststationären Langzeitbetreuung und Rehabilitation.

Das CSCC fördert wissenschaftlichen Nachwuchs und bietet zahlreiche Möglichkeiten für eine zielgerichtete prä- und postgraduale Karriereentwicklung.

Zur Durchführung qualitativ anspruchsvoller Studien wird ein leistungsfähiges Zentrum für klinische Studien ausgebaut sowie eine CSCC Biobank etabliert.

 

sepsisforschungkarriere

 


Welt-Sepsis-Tag 2015

Aktionstag in Jena für Familien und Interessierte

Jena_WSD15_preview

Seit 2012 findet am 13. September der jährliche Welt-Sepsis-Tag statt, bei dem auf die Sepsis und deren Folgen aufmerksam gemacht werden soll. Auch in diesem Jahr gibt es aus diesem Anlass einen Aktionstag in Jena, der am 13.09. zwischen 13-17 Uhr im Paradiespark stattfindet. Hier stehen diesmal Kinder und Familien im Fokus: Es wird eine Bastelstraße und eine Teddybärklinik geben, während auf Eltern, Großeltern und alle anderen Interessierten zahlreiche Informationsstände und -vorträge warten. Natürlich brennt der Rost, für Live-Musik sorgen "Sandmen United & Septic Shockers". Für Betroffene bietet sich die Möglichkeit zum Austausch. Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze. Mehr zum Welt-Sepsis-Tag unter: www.world-sepsis-day.org

Ankündigung herunterladen (pdf)


 

STOP_BRAND_BLACK_100PROZENT

Alle 3 bis 4 Sekunden stirbt weltweit ein Mensch an Sepsis. Diejenigen, die überleben, Erwachsene und Kinder, kämpfen häufig lebenslang mit den Folgeerscheinungen. Wir unterstützen das Ziel, die Zahl der Sepsisfälle bis zum Jahr 2020 um 20% zu reduzieren.

Werden auch Sie Unterstützer und
unterzeichnen Sie die Welt Sepsis
Deklaration!






Kontakt

Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum
Sepsis und Sepsisfolgen

Erlanger Allee 101
07747 Jena

T +49 (0)3641 - 9 32 33 74
F +49 (0)3641 - 9 32 33 79

E-Mail:

 

So finden Sie uns


Zuwendungsgeber

Anfahrt