Center for Sepsis Control and Care

Langzeitauswirkungen der Sepsis-assoziierten Enzephalopathie - Mechanismen und therapeutische Optionen


Allgemeines

Akronym: SEPMech

Projektleiter: Dr. Silvio Schmidt

Forschungsfeld: E Langzeitfolgen

Projektnummer: E3.2

Projektlaufzeit: 01.05.2011 bis 30.04.2013

Modul: Nachwuchswissenschaftler


Projektbeschreibung

Die Sepsis-assoziierte Enzephalopathie ist eine akute und potentiell reversible Beeinträchtigung zerebraler Funktionen ohne direkte Infektion des Gehirns. Diese äußert sich durch Verlangsamung mentaler Prozesse, gestörte Aufmerksamkeit, Gedächtnisstörungen bis hin zu Delirium und Koma. Trotz rehabilitativer Maßnahmen weisen Sepsis-Patienten ein deutliches geistiges Leistungsdefizit als Langzeitfolge auf, dessen Ursachen und Mechanismen unzureichend erforscht und verstanden sind.

Primäres Ziel:

Detektion Sepsis-induzierter makroskopischer Veränderungen der Gehirnmorphologie in tierexperimentellen Studien mittels longitudinaler MRT und DBM.

Sekundäres Ziel:

Analyse mikroskopischer Veränderungen innerhalb der vorab detektierten Sepsis-vulnerablen Gehirnstrukturen. Darauf aufbauend sollen die Rehabilitation unterstützende therapeutische Ansätze generiert und getestet werden.


Publikationen

Gaser C*, Schmidt S*, Metzler M, Herrmann KH, Krumbein I, Reichenbach JR, Witte OW. Deformation-based brain morphometry in rats. (Neuroimage, in revision)

Herrmann KH, Schmidt S, Kretz A, Haenold R, Krumbein I, Metzler M, Gaser C, Witte OW, Reichenbach JR. Possibilities and limitations for high resolution small animal MRI on a clinical whole-body 3T scanner. MAGMA. 2011 Oct 22. [Epub ahead of print] PubMed PMID: 22042538.


Kontakt

Dr. Silvio Schmidt

Tel.: +49 (0)3641 - 9 32 59 00

Universitätsklinikum Jena
Hans-Berger-Klinik für Neurologie
Experimentelle Neurologie
Forschungszentrum Lobeda
Erlanger Allee 101
07747 Jena






RSS-Feed

Veranstaltungen

RTG Seminar, September

26.09.2014 - 14:00 Uhr

Kontakt

Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum
Sepsis und Sepsisfolgen

Erlanger Allee 101
07747 Jena

T +49 (0)3641 - 9 32 33 74
F +49 (0)3641 - 9 32 33 79

E-Mail:

 

So finden Sie uns


Zuwendungsgeber